K3 Historie


Anfang 1994 entstand unter dem Dach der Coswiger Kabel- und Antennentechnik GmbH die Idee als weiteres Marktsegment einen Coswiger Fernsehkanal im Coswiger Kabelnetz einzurichten. Zwei engagierte Mitarbeiter des Unternehmens setzten diese Idee in die Tat um. Am 3. März 1994 wurde es ernst, Punkt 18.00 Uhr flimmerten die ersten Bewegtbilder des Coswiger Infokanal K3 über die Fernsehschirme der Coswiger Haushalte.

Nach dem Konkurs der Coswiger Kommunikations- und Antennentechnik GmbH gründeten die zwei ehemaligen Mitarbeiter Tino Keßler und Silvio Günzel im August 1995 eine eigene Firma und verhinderten somit die Abwicklung des noch jungen TV - Senders "Coswiger Infokanal K3". Im Juni 1996 bezog die K3 - Redaktion ihre neuen Geschäftsräume im Herzen Coswigs auf der "Ladenstraße", Lindenauer Straße 15, wo sie sich noch heute befindet.

Seit Juli 2000 präsentiert sich der Sender auch im Internet mit einer eigenen Homepage. Ausgewählte Programmformate sind seit 2003 auf den K3 Webseiten zu sehen. Somit können nun auch alle die interessierten Zuschauer das Programm verfolgen die über keinen Kabelanschluss verfügen.

Im März 2004 konnte der Fernsehsender auf 10 Jahre Regionalfernsehen in Coswig zurückblicken. Seit August 2004 strahlt der Coswiger Infokanal K3 sein Programm in digitaler Bildqualität aus. Aus diesem Anlass wurde das gesamte Erscheinungsbild des Senders verändert. In neuen Farben, mit neuem Studiobild und Programmformaten geht der Sender nun bereits in sein elftes Sendejahr.

Seit September 2005 sendet der Coswiger Infokanal K3 seine wöchentlich neu produzierte Sendung in einer 60 Minuten Sendeschleife aus. Vorher wurde im Zweistundentakt gesendet. Der Vorteil für den Zuschauer - er kann sich stündlich über das aktuelle Geschehen in und um Coswig informieren. Das Programm wiederholt sich somit 24-mal täglich.

Mit Beginn des Jahres 2011 erfolgt die Ausstrahlung des K3 Programms im 16:9 Bildformat. Gleichzeitig präsentiert sich die K3 Internet Homepage in neuem Gewand.

Seit dem 1. Januar 2012 ist das Programm des Coswiger Infokanal K3 neben dem analogen Bereich nun auch im digitalen Netz der PrimaCom auf Kanal 39 zu empfangen. Neben dem TV-Empfang kann der  Coswiger Zuschauer nunmehr den neuen K3-Teletext bzw. Videotext nutzen.

Mit dem 3. März 2013 begann das 19. Sendejahr des Coswiger Infokanal K3. Das zum Anlass nehmend und dem digitalen TV-Zeitalter entsprechend, präsentiert sich der Sender in einem neuen zeitgemäßen Erscheinungsbild. Zeitgemäß sind mittlerweile auch die K3-Verbreitungswege, so können Beiträge auf You Tube und Facebook gesehen werden.

Der 3. März 2014 war für den Coswiger Infokanal K3 ein ganz besonderes Datum. Genau vor mittlerweile 20 Jahren um 18 Uhr ging der lokale TV-Sender "On Air" auf Kanal 3 im Coswiger Kabelnetz. In den 20 Jahren sind eine Menge Berichte aus und um Coswig in den K3-Studios entstanden und über den Sender gegangen.  Dieses Jubiläum nahm sich die K3-Redaktion zum Anlass mit einem neuen Format, dem "K3-Archivblick", jede Woche ausgewählte Berichte aus 20 Jahren Sendetätigkeit noch einmal auszustrahlen.

2015 und somit im 21. Sendejahr, gibt es weitere Veränderungen und Neuerungen bei K3. Komplett wurde das Erscheinungsbild im Internet überarbeitet. Seit dem 1. Mai kann, wie bereits angekündigt, das Programm des Coswiger Infokanal K3 endlich über Satellit auf einem gemeinsamen "Lokal - TV - Portal"empfangen werden.

Alles was Sie dafür benötigen ist ein TV-Gerät, einen Smart TV- fähigen Satellitenreciver und Internetanschluss. Verbinden Sie zuerst Ihren Smart-TV fähigen Satellitenreceiver mit dem Internet. Das geht per Netzwerkkabel oder WLAN. Schalten Sie als nächstes mit ihrem Satellitenreceiver den Sender „Lokal-TV-Portal" ein. Sollte dieser noch nicht in Ihrer Empfangsliste ihres Gerätes sein starten Sie einen Suchlauf. Nachdem Sie den Sender gewählt haben startet nach etwa 3-5sec der Smart TV Bereich des Senders. Wählen Sie nun mit den Tasten Ihrer Fernbedienung das Bundesland Sachsen an und bestätigen Sie dies mit der „OK" Taste. Es öffnet sich ein weiteres Menü in dem Sie nun K3 anwählen und mit „OK" bestätigen können. Jetzt sollte dass aktuelle K3 Programm auf Ihrem TV laufen.

Haben Sie Fragen an unsere Mitarbeiter zu bestimmten Themen oder Hinweise, Kritiken bzw. Informationen denen wir nachgehen sollen, dann senden Sie einfach eine E-Mail oder besuchen Sie uns in der K3 Redaktion, Lindenauer Straße 15 am Mo. u. Fr. von 14 - 17 Uhr und Di. von 10 -12 / 14 - 18 Uhr.